Willkommen bei den Koalas

Wir arbeiten an unseren Lernzielen in der Lernlandkartenzeit (LLK-Zeit).
Außerdem haben wir Deutsch, Mathematik und Englisch und wir nehmen uns Zeit für Projekte.

Einmal in der Woche haben wir Koalarat, da besprechen wir alle Punkte, die uns Kindern wichtig sind.
In der Koalazeit nehmen wir uns Zeit für uns, sprechen über Gefühle und wie wir zum Beispiel Streit klären können.

Immer dienstags gehen wir zum Sport in die Turnhalle.
Mittwochs machen wir mit Wolfgang Musik.

Unser erstes Projekt heißt: Wir sind die Koalas!
Dazu schauen wir uns viele interessante Bilderbücher an und besprechen,
was Menschen gemeinsam haben und wo sie sich unterscheiden.
Wie wichtig sind Gemeinsamkeiten und wie geht man mit Unterschieden um?
Jeder Mensch ist etwas Besonders und sollte stolz auf sich sein.
Wir werden uns näher kennen lernen und viel übereinander erfahren.
Jeden Tag steht ein Kind bei uns als Koala des Tages im Mittelpunkt.
Die anderen Kinder stellen dem Koala des Tages Interview-Fragen,
um das Kind besser kennen zu lernen.
Der Koala des Tages darf sich ein Spiel aussuchen und einen Koalabären für einen Tag mit zu sich nach Hause nehmen.
Am nächsten Tag erzählt uns das Kind dann, was der Koala alles erlebt hat.
Manche Kinder bringen auch Fotos mit. Das ist immer sehr spannend! 

Gerade ist es bei uns anders als sonst, da wir uns vor dem Corona-Virus schützen müssen:

  • Wir kommen ohne unsere Eltern in die Lerngruppe
  • Wir tragen immer Masken, wenn wir nicht an unserem Platz sitzen
  • Wir achten auf Abstand und waschen uns oft die Hände
  • Wir spielen kein Fußball…
  • Wir dürfen nicht im kleinen Forum spielen 
  • Wir gehen nur selten in die Leseoase

Darauf freuen wir uns schon, wenn es wieder möglich ist:

  • Unsere Eltern können uns morgens im offenen Anfang begleiten 
  • Wir können uns näherkommen und müssen nicht immer Abstand halten
  • Wir feiern mit unseren Eltern und Geschwistern Koalafeste
  • Wir singen Lieder-schön und laut!
  • Wir können Kapla im kleinen Forum spielen
  • Wir besuchen Freunde und Freundinnen in anderen Lerngruppen
  • Wir brauchen keine Masken mehr, um uns zu schützen