Die Schulpflegschaft der Wartburg-Grundschule tagt vier Mal im Jahr.
Während die erste und letzte Sitzung im Schuljahr vorrangig organisatorischen Themen vorbehalten ist, behandeln die zwei weiteren Sitzungen aktuell diskutierte pädagogische Themen des Kollegiums.

Im Schuljahr 2009/2010 stand beispielsweise das Thema Elternarbeit im Focus.

Herzlich willkommen bei der Schulpflegschaft
der Wartburg-Grundschule

Die Schulpflegschaft setzt sich aus jeweils zwei Elternvertreten jeder Klasse zusammen. Sie ist das Bindeglied zwischen der Elternschaft, der Schulkonferenz und der Schulleitung.
Die Schulpflegschaft der Wartburg-Grundschule tagt vier Mal im Jahr. Ausführlich berichtet die Schulleitung über aktuelle Ereignisse in der Schule, die die Vertreter an die Klassen weitertragen. Aus der Arbeit der Schulpflegschaft ergeben sich weitere Projekte, Arbeitsgruppen, Elternseminare, usw..
Zwei Pflegschaftssitzungen werden inhaltlichen Themen gewidmet z. B.

  • Rechtschreibung nach Sommer-Stumpenhorst,
  • kooperativer Lernen,
  • sexuelle Übergriffe.


Hierzu werden Fachleute eingeladen, die über die Themen referieren und die Eltern weiterbilden.
In anschließenden Elternseminaren haben alle Eltern der Schule die Möglichkeit sich zu diesen Themen weiterzubilden.
Im Schuljahr 2010/2011 steht das Thema Elternmitarbeit im Focus.
Die erste und letzte Sitzung eines jeden Schuljahres sind vorrangig organisatorischen Themen vorbehalten.
Für Fragen, Wünsche und Anregungen stehen wir gern zur Verfügung.
Sprechen sie uns an (Telefonnummern können im Sekretariat erfragt werden).

Kirsten Lambeck

und

Manuela Imberg-Göttker

(Schulpflegschafts-Vorsitzende)