Von Giraffen, Zebras und Freundschaften

09.04.2018
Kinder beim Musical

Münster-Gievenbeck - "Tuishi pamoja - Wir wollen Freunde sein". Das ist manchmal ganz schön schwierig. Aber wenn man Freunde gewonnen hat, dann ist die Freude groß. So wie in dem Musical, das die 47 Schülerinnen und Schüler des ersten und zweiten Jahrgangs der Wartburg-Grundschule aufführten. Mit lang anhaltendem Applaus belohnte das Publikum (hauptsächlich Eltern, Großeltern und Geschwister) die Leistung der Jungen und Mädchen, die seit Januar intensiv für die Aufführung geprobt haben.

In dem Stück geht es um Giraffen und Zebras, die sich nicht mögen. Das ändert sich zunächst ganz zaghaft, als sich das kleine Zebra "Zeo" und die kleine Giraffe "Raffi" kennenlernen. Als dann Löwen die beginnenden guten Beziehungen stören wollen, da merken Zebras und Giraffen, dass sie gemeinsam stark sein und sich aufeinander verlassen können: "Wir wollen Freunde sein."

"Wir geben den Kindern Selbstbewusstsein," das ist für Christiane Wember ein wichtiger Ansatz für die Aufführung des Musicals und die Vorbereitungen. Die Sonderpädagogin betont auch, wie wichtig es sei, dass alle Kinder aus den beiden Jahrgängen in dem Musical mitwirken. Die Gemeinschaft werde dadurch gestärkt und zugleich gezeigt: "Gemeinsam können wir was erreichen." Das gehört zu den pädagogischen Leitlinien der ganztägigen inklusiven Grundschule, die 2008 mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurde. Und diese alltägliche inklusive Arbeit wurde im Musical erneut ganz deutlich zum Ausdruck gebracht.
 -Hubertus Kost-

 

Quelle: Münstersche Zeitung, 26.03.2018