Diese Geschichte entstand im Sprachunterricht in einer Phase spontaner Erzählfreude. Sie wurde protokolliert, während fast jedes Kind reihum im Erzählkreis etwas dazu beitrug.

Das Wundertier

Es war einmal ein Wundertier. Das war ganz bunt und hatte fünf Hörner und 15 Beine und einen blau-grün gestreiften Kopf  mit rosa Öhrchen und einer Steckdosennase. Außerdem hatte es noch den Schwanz eines Krokodils und zwei Flügel auf dem Rücken und dreizehn rotblaue Augen und lila Zöpfchen. Es lebte in der Fantasiewelt und hatte ein Geheimnis: Es war eigentlich ein Mensch.
Doch leider hatte es ein Problem. Es konnte nicht fliegen, weil es so viel Gewicht hatte. Und wenn es doch einmal zu fliegen versuchte, kam es nur einen Millimeter vom Boden hoch. Aber dafür konnte es schnell rennen.

Schließlich beschloss es fliegen zu lernen. Dort am grünen See, wo die Steine sprechen können, sollte es eine Stelle geben, wo man nur die Flügel ins Wasser tauchen musste - und schon konnte man fliegen, egal wie schwer man war.
Es ging zu der Stelle und tauchte die Flügel ins Wasser. Also konnte es fliegen. Es flog über Wälder und Berge. Es war so froh, dass es gegen einen Baum flog und in einen Sumpf stürzte. Es versuchte, wieder raus zu kommen. Nach einer Stunde hatte es sich zur Hälfte befreit, nach zwei Stunden kam es wieder heraus und flog weiter.
Dann war ein Flugzeug in der Ferne. Plötzlich geschah ein Wunder:
Das Wundertier begann höher und höher zu steigen.
Oben in den Wolken tobte ein Gewitter. Doch eine Luftschicht über dem Gewitter war schon wieder schönes Wetter. Dann flog das Wundertier dort hin und sah eine Wolke, auf der ein Palast stand. Es flog in den Palast hinein und zu einem Thron hin.
Auf dem Thron saßen drei kleine Einhörner. Die sagten: "Du sollst jetzt zum König gekrönt werden." Dann drückte das erste Einhorn dem Wundertier einen Zettel in die Hand: Wenn du einen Kreis findest, in dem drei Palmen stehen, gräbst du ein Loch und wenn du dort hineingehst, wirst du ein Mensch.
Also flog das Wundertier vom Palast aus zurück zu dem See, wo die Steine sprechen und suchte die Stelle. Dort waren drei Palmen in einem Kreis. Doch die Mitte war schwer auszumachen. Es zog einen Maßstab hervor und suchte die Mitte. Zum Glück hatte es in seinem Bauch allerlei Kram. Und als es die Mitte gefunden hatte, holte es eine Schaufel hervor und schaufelte ein Loch. Dann stieg es in das Loch. Plötzlich gab es ein Brausen und Sausen. Es wurde so hell, dass es die Augen schließen musste. Als es die Augen wieder öffnete, saß es als Mensch auf einem Thron mit Krone und Zepter und regierte friedlich das Fantasiereich.  

                                   Klassengeschichte der Adler
                                      November 2010