Die Kulissen

Für die Aufführung haben wir einen Kachelofen gebastelt. Dafür haben wir einen großen Karton erst einmal gelb angestrichen. Dann haben wir mit Klebeband Vierecke drauf geklebt. Die Vierecke haben wir schwarz angemalt, wir haben auf Styropor - Platten Muster mit Kuli eingedrückt. Diese Platten haben wir mit gelber Farbe bestrichen und auf den Karton gedruckt. In den Kachelofen haben wir Holz und eine Lichterkette reingetan.

Ein Regal mit zwei Mäusen und einer Katze haben wir auf eine umgedrehte Tischdecke gemalt. Über dem Regal hing ein Bild, dieses Bild nennt man „Lutherrose“. Das ist das Wappen von Martin Luther.

Dann hatten wir noch drei Fenster. Erst haben wir die Fensterrahmen mit einem großen Lineal gezeichnet, den Hintergrund haben wir mit einer Malerrolle gelb angestrichen, dann haben wir die Fensterrahmen dunkelbraun angestrichen. In die Fenster haben wir Bäume als Hintergrund gemalt. Als wir den Hintergrund der Fenster fertig hatten, haben wir mit dunkelbrauner Farbe und mit Plastikbecher Kreise in die Muster drauf gedrückt. Über die Fenster haben wir noch eine Leiste gemalt. Diese Leiste haben wir schwarz, dunkelgrün und gold-gelb angemalt.

Für die Tiara, die Papstmütze, haben wir zuerst einen Luftballon mit Zeitungspapier eingekleistert. Dann haben wir sie blau und gelb angemalt. Auf der Tiara thront ein Kreuz, dieses Kreuz ist gelb angemalt. Die Tiara haben wir mit Edelsteinen verziert.

Theresa

 

Die Proben

Bei den Proben sind alle Kinder, die bei der Aufführung dabei sein sollten, ins große Forum gekommen. Dort haben alle die Lieder durch gesungen. Nach der Probe im Forum sollten die Schauspieler länger bleiben. Die Schauspieler haben geprobt und den Text auswendig gelernt. Zusätzlich haben die Kinder auch zu Hause geübt. Markus hat mit den Schauspielern den Auftritt einstudiert und ihnen Tipps gegeben. Die Sänger haben von Mirjam ein Heft bekommen, in dem alle Lieder drin standen, wenn man eins vergessen hatte, konnte man dort nachschauen. Die Generalprobe war in der Kirche.

Vor dem Auftritt waren alle aufgeregt, aber weil Markus mit uns so gut geübt hat, ist alles gut gegangen

Clara

 

Die Aufführung

Die Aufführungen vom Luthersingspiel waren am 9.06. um 16.00 Uhr und am 10.06. um 17.00 Uhr. Bei den Aufführungen hat der Erwachsenenchor aus der Lukaskirche mitgesungen. Alle Chorkinder sollten eine halbe Stunde früher da sein (auch der Erwachsenenchor), damit wir uns mit Mirjam noch einsingen konnten. Als Kostüm haben wir noch einen Kragen oder eine Haube bekommen. Dann sind wir in die Kirche gegangen. Es ging los. Als erstes wurde ein kleines Vorspiel auf dem Klavier gespielt (Geige und Flöte haben mitgespielt). Wir haben viele Lieder gesungen und zwischendurch hat Martin Luther (Ger) aus seiner Kindheit usw. erzählt. Manchmal hat eins von Luthers Kindern auch was gesagt. Als das Luthersingspiel zu Ende war, haben alle Leute geklatscht und wir haben uns verbeugt. Wir sind wieder in den Gemeinschaftsraum gegangen, wo wir auch am Anfang waren, und haben unsere Sachen abgeholt und haben die Krägen und Hauben abgegeben. Am Ausgang haben wir noch eine kleine Luthersüßigkeit bekommen.

Luisa