Der berühmte Fotograf „Jan von Holleben“

aus dem Kunstunterricht der Dingos

Jan von Holleben wurde 1977 in Köln geboren. Er begann schon mit 13 Jahren zu fotografieren. Inzwischen ist das Fotografieren zu seinem Beruf geworden. Seine Bilder sind lustig und farbenfroh

 

Vor dem Haus spielen Kinder. Jan von Holleben spricht mit ihnen über Träume. Zum Beispiel: „Fliegen wie Supermann“ oder „ein Leben wie im Schlaraffenland“. Zusammen mit den Kindern hat er überlegt, wie die Träume fotografiert werden können.

 

Das ist dabei beispielsweise entstanden.

 

 

Die Dingos haben auch über ihre eigenen Träume nachgedacht. Sie haben nach passenden Gegenständen gesucht und dazu auf dem Schulhof mit Straßenkreide gemalt.


 

 

 

 

Superathlet

 

 

 

Auf dem Reck bin ich wie ein Superathlet. Ich mache einen Handstand.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesen auf dem Mond

Wir wollen auf dem Mond lesen. Wir stehen auf dem Mond und haben Spaß. Die Sterne leuchten wie Taschenlampen auf unsere Bücher. Die Erde ist nur ein ganz kleiner Punkt. Es macht Spaß die ganz kleinen Sachen anzugucken. Das wollen wir mal machen.


 

 

 

Superheld

Mein Traum ist es ein Superheld zu werden mit allen Superkräften, die es gibt. Und ich wünsche mir am meisten als Superkraft Blitzstrahlen, mit denen ich unverwundbar bin.

 


 

 

Wir turnen über den Häusern

 

Wir wollen Fliehkraft haben und wollen mit dem Roller über die Häuser fliegen.