Klassenfahrt nach Spiekeroog

Das Ludwig-Kayser-Heim
Das Ludwig-Kayser-Heim

Die Dingos sind vom 23.04. bis zum 27.04. auf Spiekeroog.
Wir versuchen, täglich zu berichten.

Montag, 23.4.2012

Spiekeroog

Wir sind um 6.00 Uhr morgens von der Wartburg Grundschule mit dem Bus nach Harlingersiel und dann mit der Fähre nach Spiekeroog gefahren. Markus, das ist der Leiter des ev. Jugendhauses, hat uns die Regeln erklärt. Dann haben wir unsere Zimmer erkundet und die Koffer ausgepackt. Es war eine kleine Herausforderung die Betten zu beziehen. Danach gab es Kuchen. Wir haben von fast allen Zimmern einen traumhaften Blick aufs Meer. Endlich sind wir zum Meer gelaufen. Als wir dann auf der letzten Düne standen, konnten wir das Meer sehen. Alle waren total happy. Manche Kinder sind sofort ins Wasser gelaufen und wurden ganz nass. Andere Kinder haben eine riesige Sandburg gebaut. Manchen Kindern war kalt, deshalb sind wir wieder zu unserem Haus zurück gelaufen.
Alle Kinder finden es super, dass unser Haus direkt am Strand liegt.
Was gibt es sonst noch? Wir werden dreimal am Tag mit leckerem Essen versorgt. Das Wetter ist typisch für April. Sonne und Regen wechseln sich ab.
Hier auf Spiekeroog geht es uns richtig super.
Ole (Dingos)

 

Erste Eindrücke unserer Klassenfahrt
Erste Eindrücke unserer Klassenfahrt

Dienstag, der 24.4.2012

Ole und Lilly schreiben für die Homepage der Dingos
Ole und Lilly schreiben für die Homepage der Dingos

Viele von uns sind aus Aufregung sehr früh aufgestanden.
8:15 Uhr kamen wir alle wieder zusammen in unserem Speisesaal  mit Blick auf das Meer. Wir aßen ein leckeres Frühstück und keiner war mehr hungrig.
Nach dem Frühstück wurden verschiedene Angebote vorgeschlagen. Manche sind ins Muschelmuseum gegangen, die anderen haben am Strand Spiele gespielt  oder einen Inselrundgang gemacht.
Jetzt gab es Mittagessen, alle waren sehr hungrig. Um 12:00 Uhr war Mittagsruhe und wir sind auf unser Zimmer gegangen und haben uns ausgeruht. Danach haben wir uns aufgeteilt. Eine Gruppe hat am Strand Fußball gespielt. Eine andere hat Geocaching gemacht. Am Ende des Tages sind noch einige ins kalte Wasser gegangen. Jetzt sind alle Kinder mit hungrigem Magen wieder ins Haus gegangen. Es gab Abend essen. Wir haben noch schöne Lieder mit den Wombats zum Abschluss gesungen. Und dann ging es ab ins Bett.      
Lilly

 

 

Kinder am Strand und im Meer
Kinder am Strand und im Meer

Ein Badetag an der Nordsee

Am Mittwoch war es in der Sonne sehr warm. Deshalb waren wir ganz mutig und wollten in die Wellen springen. Hoch oben vom Dünenweg sind wir runter gesprintet und ins Wasser gelaufen. Die Jungen waren vor uns und wir sind Tim, Ole und Paul Fabian hinterher gelaufen. Manchmal waren die Wellen so hoch, dass das Wasser bis zum Hals gespritzt ist. Es war aber auch windig. Wir haben gezittert. Danach haben wir eine Pause gemacht und wir sind zu Verena gegangen und sie hat leckeres Obst geschält.
Carla und Christine

Kinder am Strand, eine Muschel

Das Fußballspiel Bayern gegen Real Madrid

Wir haben bei den Wombats  das Fußballspiel gesehen. Nicki hat eine Leinwand besorgt und den Sender „sky go“ eingerichtet.  
Mit den Wombats haben wir uns in einen riesigen Kreis gesetzt. Nicki hat mit uns lustige Spiele gespielt und uns in Stimmung gebracht. Die Bärenjagd und das Pferderennen fanden wir besonders gut. Wir fanden es witzig, weil Nicki sich immer wieder vertan hat und er so geschrien hat, dass sein Gesicht richtig rot wurde und seine Stimme war heiser.
Dann begann das Fußballspiel.
Madrid lag 2 : 0 in Führung. Dann hat Robben für die Bayern noch ein Tor geschossen. In der Verlängerung ist kein Tor mehr gefallen. Deshalb gab es Elfmeterschießen. Dort hat der Torwart von Bayern, Manuel Neuer,  dreimal gehalten und der Torwart von Real Madrid hat zwei Elfmeter gehalten. Zum Schluss hat Schweinsteiger den Siegelfmeter eiskalt verwandelt.   
Claas, Mats und Mike

Kinder am Strand und im Meer