Wir sind die Wölfe

Die Kinder der Wolfsklasse auf Wangerooge

Es lernen in diesem Schuljahr 26 Wölfe in unserem Wolfsrudel. Hier seht ihr uns auf unserer Klassenfahrt auf Wangerooge.

Unten könnt ihr unser Tagebuch lesen und erfahren, was wir alles erlebt haben.

Viel Spaß!

Kontakt

Wer mehr über uns wissen will,
kann uns auch mailen.

Unsere Mailadresse lautet:
wabugs-woelfe[at]schulen.stadt-muenster.de

 

Die Wölfe und Pythons auf Wangerooge

Schild Wangerooge auf dem Bahngleis
Fähre

Montag, 9.10.2017

Wetter: schlecht
Start: Wartburgschule
Ziel: Landschulheim

Wir standen alle mit unseren Reisetaschen vor dem Bus. Dann durften wir endlich einsteigen. Die Fahrt kam uns sehr, sehr lange vor, aber dann sauste die Zeit nur so an uns vorbei und kurz danach kam auch schon das erste Schild mit der Aufschrift „Wangerooge“. Als wir den Hafen erreichten war die Vorfreude schon groß, doch wir hatten gerade die Fähre verpasst. Deswegen sind wir zum Spielplatz gelaufen und haben dort gespielt. Als endlich die Fähre kam, stürmten alle auf das Deck. Viele Kinder machten Fotos und guckten durch ihre Fernrohre. Vom Schiff konnte man die drei Türme, Westturm, alter Leuchtturm und neuer Leuchtturm, sehen. Dann legten wir an, sammelten uns und gingen zum Landschulheim.

Logbuch-Eintrag von Elisabeth

Kinder wandern
Leuchtturm von Wangerooge

Dienstag, 10.10.2017
Wetter: wechselhaft
Start: Inselheim Schalksmühle
Ziel: das Watt

Die Wölfe sind am Westturm und neuen Leuchtturm vorbei über die Schienen der Bimmelbahn zum Watt gelaufen. Da hat uns Inga empfangen. Dann sollten wir uns in einen Kreis aufstellen, da waren in der Mitte so kleine Löcher. Dann mussten wir ein bisschen von der Oberfläche abschaben und ich habe eine Scheke?? gefunden. Dann sollten wir Krebse suchen und durften sie angucken. Danach sollten wir auf der Stelle trampeln um Herzmuscheln zu finden. Ich habe drei gefunden. Dann haben wir Wattwürmer auf die Hand bekommen. Das war ein bisschen eklig. Auf dem Rückweg hat es in Strömen geregnet und alle mussten duschen.

Logbuch-Eintrag von Ella

Dienstag, 10.10.2017
Wetter: grau und kalt
Start: Inselheim Schalksmühle
Ziel: Strand

Heute sind wir zum Strand gegangen. Nur die Pythons, denn die Wölfe haben eine Wattwanderung gemacht. Wir haben viele Muscheln gefunden und Krebse. Wir konnten zusehen, wie die Flut die Steine und den Strand überspülte. Als wir gegangen sind, war es so kalt. Wir haben danach heiß geduscht, denn wir waren ganz nass und kalt. Aber als wir unter der Decke lagen, war es wieder ganz warm.


Mittwoch, 11.10.2017
Wetter: gut
Start: Inselheim Schalksmühle
Ziel: Leuchtturm

Nach dem Frühstück haben wir Postkarten für unsere Eltern gestaltet. Danach haben wir uns auf den Weg zum alten Leuchtturm gemacht. Auf dem Weg sind wir auf dem Deich gegangen. Oben im Leuchtturm stand ein riesiges Modell von Wangerooge und man hatte einen wunderbaren Ausblick, denn der Leuchtturm ist 32m hoch. Dann sind wir in vielen kleinen Gruppen losgegangen und haben die Stadt erkundet. Auf dem Rückweg sind wir am Strand entlang gegangen. Am Abend war der „bunte Abend“. Da haben Kinder Gedichte vorgetragen, es gab eine Clownsnummer und  Peter hat das rote Pferd getanzt und am Ende durften alle mittanzen und wir haben Disco gemacht.

Logbuch-Eintrag von David P.

Kinder am Strand
Gruppenfoto der Wölfe

Donnerstag, 12.10.2017
Wetter: wechselhaft
Start: Inselheim Schalksmühle
Ziel: Strand & Meer

Der Weg war fast so lang wie bis zum Dorf. Als wir am Strand angekommen waren, mussten wir unsere Rücksäcke festbinden, damit sie nicht wegfliegen. Sehr viele haben die Hose bis zum Knie aufgekrempelt und sind ins Wasser gegangen (ich auch). Das Wasser war so mittelkalt. Dann hat sich ein Kind verletzt und musste gehen. Melike, Paula und ich wollten Melikes Drachen steigen lassen. Er hat sich aber immer wieder verheddert. Dann haben wir aufgegeben und ich habe mein Lunchpaket gegessen. Als sehr viele schon fortgegangen sind, kam die Flut und ganz viele haben Steine ins Meer geworfen bis wir zurückgegangen sind.

Logbuch-Eintrag von Ella

Freitag, 13.10.2017
Wetter: Wind und Sonne
Start: Inselheim Schalksmühle
Ziel: Münster

Als wir fertig mit frühstücken waren, haben alle die Betten abgezogen und den Koffer fertig gepackt. Dann sind wir ins Dorf gegangen. Der Weg ging am Strand vorbei und als wir am Strand waren, haben wir ein Klassenfoto gemacht und sind weiter zum Café Pudding gegangen. Da durfte sich dann jeder aussuchen, ob er einen Crêpe oder Kuchen möchte. Danach sind wir zu einem Spielplatz gegangen und haben solange gespielt bis die Inselbahn gekommen ist. Dann sind wir eingestiegen und ungefähr 15 Minuten gefahren. Dann sind wir zur Fähre rübergelaufen und sind losgefahren. In der Zeit haben wir Spiele gespielt.