Wir sind die Wüstenspringmäuse

Klassenfoto Wüstenspringmäuse 2014-2015

 

 

 

 

In der Wüstenspringmausklasse lernen in diesem Schuljahr 25 Kinder aus der 3. und 4. Klasse zusammen. Unsere Lernbegleiterinnen sind Brigitte, Kathrin und Britta.

Kontakt

Wer mehr über uns wissen will
kann uns auch schreiben.
Unsere Mailadresse lautet
wabugs-wsmaus[at]schulen.stadt-muenster.de

Kinder lernen in der Flexiblen Arbeitszeit (FA)

Hallo, wir sind die Wüstenspringmäuse!

Wir finden es gut, dass wir einen Klassennamen haben. Unsere Lehrerinnen heißen Brigitte, Kathrin und Zsuzsanna. Unsere Erzieherin heißt Britta. In Englisch unterrichtet uns Birgit.
Jeden Morgen haben wir eine Flexible Arbeitszeit (FA). In der FA hat jedes Kind etwas zu tun. Hier sind einige Beispiele: Geschichten schreiben, Rechnen, Rechtschreibung, Lesen, verschiedene Lernspiele.

Lernzeit Wüstenspringmäuse

Jedes Kind hat ein Lerntagebuch. Dort schreiben wir rein, was wir in der FA bearbeiten. Hinten im Lerntagebuch klebt eine Lernlandkarte. Darauf werden die verschiedenen Lernziele von jedem Kind geklebt.
Jedes Kind hat drei Schilder, damit alle wissen, wie das Kind gerade arbeitet. Ein grünes Schild bedeutet: „Ich arbeite, du kannst mich aber etwas fragen.“, auf dem gelben Schild steht: „Ich habe eine Frage“ und ein rotes Schild bedeutet: „Ich arbeite und möchte nicht gestört werden“. Bei uns helfen Kinder Kindern, natürlich helfen aber auch die Erwachsenen.

Kinder lernen am Schachbrett

Nach unsere FA-Zeit machen wir einen Reflexionskreis. In dem können Kinder von ihrer FA-Zeit erzählen. Dazu gibt es Fragen, die auf Karten stehen.
In unserer ersten Pause frühstücken wir alle gemeinsam miteinander, danach gehen alle mindestens eine halbe Stunde an die frische Luft. Wenn die Pause zu Ende ist, dann gongt ein Kind mit unserer Klangschale.  Dann müssen alle wieder in die Klasse kommen. Der Gong ist auch unser Leisesignal.
In der Veröffentlichungsstunde stellen wir unsere fertigen Geschichten und unsere Einträge in die Lesetagebücher vor.
In Mathe sind wir alle am Schuljahresbeginn mit „Offenen Aufgaben“ gestartet. Es gibt auch viele Montessori-Materialien in der Klasse. In  Deutsch lernen wir die Wortartensymbole kennen. Einige Kinder arbeiten in Mathe zum Beispiel mit dem „Schachbrett“, dem „Markenspiel“ und den „Farbigen Perlen“.