Wir sind die Wüstenspringmäuse

Klassenfoto Wüstenspringmausklasse

Wir sind die Kinder der Wüstenspringmausklasse. Bei uns lernen alle Kinder unterschiedlich. In unserer Klasse lernen Dritt- und Viertklässler zusammen und wir verstehen uns gut.

Wir haben eine FA-Zeit (Flexible Arbeitszeit), die jeden Morgen stattfindet. In der FA-Zeit kann jedes Kind aussuchen, was es lernen will. Dabei ist das Lerntagebuch wichtig, in ihm klebt auch die Lernlandkarte, auf die die Lernziele geklebt werden. Wenn die FA-Zeit zu Ende ist, ertönt Musik und alle Kinder räumen ihre Arbeitsplätze auf und wir setzen uns in den Reflexionskreis. Dort erzählen einige Kinder, zum Beispiel an welchen Lernzielen sie in der FA-Zeit gearbeitet haben. Danach ist "Frühstück und Pause". Wenn es regnet, hängt die Regenfahne. In der Regenpause können wir Gesellschaftsspiele spielen, mit Kaplasteinen bauen, malen, basteln, oder einfach mit anderen Kindern spielen.
Jeden Dienstag ist ein besonderer Tag, denn da haben wir  Instrumentalunterricht und Orchester. Jedes Kind in unserer Klasse spielt ein Instrument, zum Beispiel Geige, Gitarre, Horn, Blockflöte, oder Percussions. In kleinen Gruppen haben wir dann Instrumentalunterricht, außerdem spielen wir aber auch noch alle zusammen und üben bestimmte Lieder, wie zum Beispiel "Mai Nozipo".

Wir führten auch interessante Projekte durch, zum Beispiel ein mittelalterliches Projekt, das hieß "Wartburg". Am Anfang forschten wir zu verschiedenen Themen, die man in unserer "Mittelalterlichen Zeitung" nachlesen kann. Wir lernten das Leben von Martin Luther und das der Heiligen Elisabeth kennen, ordneten wichtige Ereignisse in einen Zeitstrahl ein und lernten die geographische Lage der Wartburg kennen. Außerdem gestalteten wir Bergfriede, die später unsere Tische schmückten und nähten Leinensäckchen, die wir mit eigenen Wappen bemalten. In die Leinensäckchen steckten wir unsere Adventswünsche und hängten sie dann an eine große Lanze, dies war dann unserer Adventskalender. Wir tanzten auch noch einen mittelalterlichen Tanz und sangen das Lied "Das Burgfräulein Melisande".
Außerdem hatten wir noch das Leseprojekt "Don Quichotte" zum Thema Mittelalter. Wir lösten viele spannende Aufgaben rund um das Buch von Erich Kästner und versetzten uns in die verkehrte Welt von Don Quichotte. Mit Knete modellierten wir kleine Skulpturen, die Don Quichotte und sein Pferd Rosinante darstellten und gestalteten eine Wandzeitung.

In unserem Regal steht viel Material zum Arbeiten zur Verfügung, wie z. B. das "Schachbrett" oder die "Sterntabelle" (siehe Bilder). Außerdem haben wir einmal in der Woche eine Veröffentlichungsstunde. Dort werden die Bücher vorgestellt, die jeder in sein Lesetagebuch eingetragen hat.
Tuana, Neele und Ben