Wir sind die Gazellen

Klassenfoto Gazellen

Willkommen bei den Gazellen! In diesem Schuljahr leben und lernen 24 Kinder aus dem 3. und 4. Schuljahr zusammen in unserer Klasse. Mit dabei ist immer Gazi, unser Klassentier. Unser Lehrerteam besteht aus Karin, Christiane und Birgit. Bei uns geht's ganz schön musikalisch zu…

Jeden Dienstag treffen wir uns im Orchester Kunterbunt. Wir spielen Blockflöte, Gitarre, Percussion Horn oder Geige. Unser Orchesterleiter Andreas bereitet die Stücke immer so vor, dass alle mitspielen können:
Die, die erst ganz neu auf ihrem Instrument begonnen haben und die, die schon ein Jahr oder auch länger darauf musizieren.
Nach der Pause haben wir bei Lehrern und Lehrerinnen der Musikschule eine Stunde Unterricht in unseren Instrumentengruppen.
Jetzt gerade proben wir für einen Auftritt in der Adventszeit.


Halloweenbilder Gazellenklasse

Halloween bei den Gazellen


Im Englischunterricht hatten wir nach den Herbstferien das Thema „Halloween“. Als erstes haben wir diesen coolen Rap gelernt. Viele Gazellen kannten ihn schon bald auswendig und sind an Halloween damit von Haus zu Haus gezogen.
Anschließend haben wir im Rollenspiel nachgespielt, wie Birdie und Little Birdie an Halloween unterwegs zu ihren Nachbarn waren. Sie hatten dort gruselige Erlebnisse.
Birgit, unsere Englischlehrerin, baute uns ein Halloween-Buffet auf. Da gab es eine große Auswahl von interessanten Aufgaben und Spielen, zum Beispiel Bingos, Dominos, ein Memory, verschiedene Lesespiele , Gespenstersuchsel, kleine Halloween-Büchlein und vieles mehr. Alles natürlich auf Englisch!
Zum Abschluss des Halloween-Themas spielten wir noch ein Lesespiel mit lauter gruseligen Wörtern mit der ganzen Klasse. Das Halloween-Thema hat allen viel Spaß gemacht.

Autorenteam: Karla, Marie, Mathilde und Jannes


Tageskreis

Tageskreis auf Deutsch und Englisch bei den Gazellen
Wir möchten euch heute erzählen, wie wir uns an einem Tag im Februar die Uhrzeiten auf Englisch erarbeitet haben:
Zunächst haben wir unseren Tageskreis gelegt, zuerst auf Deutsch und später auf Englisch. Es gab 24 verschiedenfarbige Abschnitte für die 24 einzelnen Stunden des Tages. Diese wurden in einem großen Kreis (ca. 2 m Durchmesser) um ein Yin-Yang Zeichen für Tag und Nacht gelegt. Dazu kamen Sonnensymbole für die hellen Zeiten des Tages und Monde und Sterne für Abend und Nacht. Symbole für Uhren, Uhrzeiten und Tageszeiten vervollständigten den Kreis. Außerdem haben wir noch Bilder von Aktivitäten, die wir gewöhnlich zur entsprechenden Uhrzeit erledigen, dazu gelegt, zum Beispiel eine Zahnbürste morgens um 7 Uhr oder um 8 Uhr abends ein Bild vom Zubettgehen.
Die Engländer und Amerikaner haben nicht wie die Deutschen die Unterscheidung zwischen 7 Uhr morgens und 19 Uhr abends. Um die Stunden am Morgen und am Nachmittag zu unterscheiden, werden die Abkürzungen „a.m.“ und „p.m.“ verwendet. Wir haben gelernt, dass die Abkürzungen aus dem Lateinischen kommen und „a.m.“ für „vor dem Mittag“ und „p.m.“ für „nach dem Mittag“ steht. Sehr anschaulich konnten wir diese englische Schreibweise im Tageskreis erkennen. Statt dieser Abkürzungen können im Englischen aber auch die Worte “in the morning“ oder „in the afternoon“ oder „in the evening“ hinter die Uhrzeiten gesetzt werden. Schließlich haben wir uns auch noch erarbeitet, wie man zu den verschiedenen Zeiten auf Englisch grüßt. Unser Tageskreis war sehr schön anzusehen. Wir hatten viel Freude beim Legen und konnten uns alles richtig gut vorstellen.
Autorenteam: Mathilde, Lara und Alicia V.